Capella-BBS
Pfingsturnier Laubach 2019
07.06. - 09.06.2019


LaubachSP_klein.jpg


Für Worms am Start:
Torsteher
Simon Günter
Feldspieler
Paul Grimm


Ein erlebnisreiches Wochenende mit Übernachtungen im Zelt verbrachten die Wormser Radballer beim Pfingstturnier im hessischen Laubach, das sich inklusive früher Anreise von Freitag bis Sonntag erstreckte. Ganze 13 junge Radballmannschaften gingen an den Start, darunter die Wormser Nachwuchsmannschaft Simon Günter und Paul Grimm. Gespielt wurde daher in zwei Gruppen. Simon und Paul starteten in Gruppe 2 und mussten sich in der Gruppenphase zunächst gegen sechs gegnerische Teams beweisen.


Die Spielergebnisse der Gruppe 2
1. Arheilgen - Worms 2:1
2. Heddernheim - Luckau / Laubach 4:0
3. Laubach 1 - Luckau 1 0:6
4. Laubach 3 - Worms 0:9
5. Arheilgen - Luckau / Laubach 7:0
6. Heddernheim - Luckau 1 1:0
7. Laubach 1 - Laubach 3 2:0
8. Luckau / Laubach - Worms 0:4
9. Arheilgen - Luckau 1 2:0
10. Heddernheim - Laubach 3 3:0
11. Laubach 1 - Worms 2:0
12. Luckau 1 - Luckau / Laubach 2:0
13. Arheilgen - Laubach 3 6:0
14. Heddernheim - Laubach 1 4:0
15. Luckau 1 - Worms 0:1
16. Laubach 3 - Luckau / Laubach 0:0
17. Arheilgen - Laubach 1 8:0
18. Heddernheim - Worms 3:4
19. Laubach 3 - Luckau 1 0:5
20. Laubach 1 - Luckau / Laubach 1:0
21. Arheilgen - Heddernheim 3:1



LaubachSP_Eckball_600.jpg

Spielszene: Ein Eckball für das Wormser Duo ...



Mit sensationellen fünf gewonnenen Spielen ziehen die jungen Wormser als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein!


Mannschaften Punkte Tore
1. Arheilgen 18 28:2
2. Worms 15 25:5
3. Heddernheim 12 16:7
4. Luckau 1 9 13:4
5. Laubach 1 6 3:24
6. Luckau / Laubach 1 0:18
7. Laubach 3 1 0:25



Im Halbfinale zogen die beiden Wormser leider den Kürzeren.
In einem packenden Spiel unterlagen sie dem späteren Turniersieger RV Bolanden ganz knapp mit 0:1.

Im anschliessenden Spiel um Platz 3 trafen sie erneut auf Arheilgen, gegen die sie schon in den Gruppenspielen das Nachsehen hatten. In einem hart umgekämpften Spiel hiess es diesmal aber nach Ablauf der Spielzeit 0:0 Unentschieden und ein Viermeterschiessen musste die Entscheidung bringen. Geschlagene 20 4m-Strafstöße wurden ausgeführt bis Paul, auch noch mit der schwächeren Schusseite, den entscheidenden Treffer landete, ohne daß Arheilgen ausgleichen konnte. Sieg für Worms! Und damit erreichen die jungen Wormser Radballer nicht nur einen hervorragenden 3. Platz, sondern nehmen auch noch eine gehörige Portion Turniererfahrung mit nach Hause. Toll gemacht Jungs!


Was der Verein für Hallenradsport Worms e.V. dazu schreibt, findet man hier: Artikel des VfH Worms